Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Ausbildung


Die besten Wege für die Qualifizierung zur Lektorin oder zum Lektor führen über eine Ausbildung im Buchhandel beziehungsweise Verlagswesen und/oder ein Hochschulstudium einer beliebigen Fachrichtung. Darüber hinaus gibt es an verschiedenen Fachhochschulen und Hochschulen Studiengänge rund um das Buch- und Verlagswesen, die zum Teil auch Ausbildungsabschnitte für den Bereich Lektorat beinhalten. Die nachfolgende Aufstellung gibt einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ausbildung im Buchhandel und Verlagswesen

Ausbildung zum/zur Buchhändler/-in oder Medienkauffrau/-mann

  • Dreijährige Ausbildung mit Besuch der Berufsschule vor Ort; Buchhändler/-innen können alternativ zur Berufsschule zwei Seminare an der Buchhändlerschule in Frankfurt am Main besuchen. Zwischenprüfung und Abschlussprüfung vor der IHK des Orts.
  • Berufsbezeichnung: Buchhändler/-in; Medienkauffrau/-mann Digital und Print
  • Börsenverein des deutschen Buchhandels

Seminare und Aufbauseminare für Mitarbeiter/-innen in verschiedenen Verlagsbereichen

  • Zielgruppe: Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter in Verlagen und Quereinsteigerinnen/Quereinsteiger
  • Seminare unter anderem zu den Bereichen: Abläufe im Verlag, Lektorat, Herstellung, Manuskriptbearbeitung, Lizenzen
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Veranstalter: mediacampus frankfurt/die schulen des deutschen buchhandels

Praxiswissen Verlag (IHK)

Wie gelingt der professionelle Einstieg in die Verlagsbranche? Wo liegen die aktuellen Praxisanforderungen in der Verlagsarbeit und welche Schnittstellen sind im Tagesgeschäft bedeutend? Die Teilnehmer dieser Fortbildung lernen die unterschiedlichen Prozesse in einem Verlag kennen und erhalten einen Überblick über die Inhalte, Abläufe und Zusammenhänge der einzelnen Abteilungen. Nach dem Besuch der Präsenzphasen und dem erfolgreichen Abschlusstest erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Praxiswissen Verlag (IHK)“. [mehr]

Seminare und Workshops

Aufbaustudiengänge und Fortbildungsprogramme an Hochschulen

Postgraduierte Fortbildung zur Fachredakteurin/Wissenschaftsredakteurin / zum Fachredakteur/Wissenschaftsredakteur

  • Zielgruppe: Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen sowie Interessenten mit anderweitigem Berufsabschluss, die nachweisbar durch ihren beruflichen Werdegang über vergleichbare Erfahrungen verfügen
  • Studieninhalte: Verlagswesen, Redaktion, Ökonomische und organisatorische Grundlagen, Digitale Kommunikation, Kommunikationstechniken
  • Dauer: sechs Monate
  • Abschluss: Zertifikat „Fachredakteur/-in / Wissenschaftsredakteur/-in des mibeg-Instituts Medien
  • Veranstalter: mibeg-Institut Medien, Köln

Fortbildungsprogramm Buch- und Medienpraxis

  • Zielgruppe: Studierende mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium  in einer neueren Philologie bzw. einem vergleichbaren Fach mit der Gesamtnote „gut“ oder „sehr gut“; Erfahrungen berufsspezifischer Art.
  • Studieninhalte: Hörfunkredaktion, Pop- und Autorenradio, Literaturkritik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungskonzeption, Fernsehredaktion Kultur, Online-Publishing, Zeitungsredaktion Kultur, Buchhandel, Verlag und Lektorat, Kulturmanagement
  • Dauer: zwei Semester; Unterricht an drei Abenden in der Woche jeweils zwischen 18 Uhr und 22 Uhr
  • Abschluss: Gesamtzertifikat der Universität und Einzelzeugnisse zu jedem Kurs
  • Veranstalter: Goethe-Universität Frankfurt

Fachhochschul- oder Hochschulstudium

Studiengang Buchhandel/Verlagswirtschaft

  • Zielgruppe: Interessentinnen/Interessenten mit allgemeiner oder vergleichbarer Hochschulreife nach sächsischem Hochschulgesetz; interner Numerus clausus (NC)
  • Studieninhalte: Grundlagen Buchhandel, Verlagswirtschaft, Produktion von Verlagserzeugnissen, Marketing, Kommunikation und Medien, Projektarbeit
  • Dauer: sechs Semester
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Veranstalter: HTWK Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (FH)

Bachelorstudiengang Buchwissenschaft

  • Zielgruppe: Interessentinnen/Interessenten mit allgemeiner oder fachgebundener Hochschulreife sowie abgeschlossener Lehre im herstellenden oder verbreitenden Buchhandel (Medienkauffrau/-mann Digital und Print oder Buchhändler/-in)
  • Studieninhalte: unter anderem buchhändlerische Betriebswirtschaftslehre, Lektorat und Redaktion, Herstellung, Programmplanung, Bibliografie, Buchkunde
  • Dauer: sechs Semester
  • Neben dem Hauptfach Buchwissenschaft muss ein Nebenfach gewählt werden
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Veranstalter: Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Deutsche Philologie, Abteilung Buchwissenschaft

Erlanger Buchwissenschaft

  • Zielgruppe: Interessentinnen/Interessenten an einer beruflichen Tätigkeit im Buchhandel oder Verlagswesen; Voraussetzung: allgemeine Hochschulreife
  • Studieninhalte: Geschichte des Buches, das Buch als Medium, das Buch als Ware, Typografie, Druckverfahren, Buchhandel, Verlagswesen, Bibliothekswesen
  • Dauer: sechs Semester
  • Es ist ein geisteswissenschaftliches Nebenfach zu wählen
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Veranstalter: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg