Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Kollaborative Kompetenzen und Tools

Samstag, 9. September 2017 von 14:00 bis 17:30 Uhr, Referentin: Dr. Esther Debus-Gregor, München

Wir alle wissen: Lektorat ist nicht nur Textarbeit. Koordination, Organisation, Abstimmung – das passiert zunehmend digital und vor allem immer häufiger übers Internet. Wie können wir die virtuelle Zusammenarbeit möglichst reibungslos gestalten und uns selbst eine produktive Arbeitsumgebung schaffen (oder erhalten)? Welche Kompetenzen braucht es im Umgang mit „Social Tools“? Wer unterstützt wen dabei, digitales Know-how aufzubauen? Wann sind kollaborative Arbeitsumgebungen möglich und sinnvoll und wann nicht? Müssen Lektorinnen und Lektoren Überzeugungsarbeit leisten?
In dem Workshop wird es u. a. um folgende Themen gehen:

  • Fitness-Test: kollaborative Kompetenz
  • Organisation und Kommunikation im Team
  • Überblick über beliebte Werkzeuge und die hierfür erforderlichen Voraussetzungen
  • Vor- und Nachteile des Arbeitens in der Cloud
  • Datenschutz und Rechtliches
  • Ausprobieren gängiger und neuer Tools in kleinen Teams

Zielgruppe: Lektorinnen und Lektoren, vor allem wenn sie Projekte mit Autorenteams betreuen; Producerinnen und Producer, aber auch andere Neugierige.
Voraussetzungen: Laptop / Tablet; grundsätzliche Vertrautheit mit Online-Tools ist hilfreich, aber keine Voraussetzung.

Dr. Esther Debus-Gregor ist freie Lektorin und kennt die traditionellen Prozesse und Abläufe im Verlagswesen aus vielen Jahren in Redaktion, Projektleitung und Contentmanagement, hat sich aber schon immer gern mit der „angrenzenden Kreativwirtschaft“ und den Techies verbündet, um Neues zu probieren. Als Teil eines Bildungs-Think-Tanks rund ums Thema Neues Arbeiten beschäftigt sie sich mit neuen Möglichkeiten, wie Teamarbeit im Netzwerk organisiert werden kann.