Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Workshop Textarbeit – kollegialer Erfahrungsaustausch

Die Fülle der Expertise, die bei jedem Zusammentreffen freier Lektorinnen und Lektoren zusammenkommt – in diesem Workshop möchten wir sie systematisch nutzbar machen. Je nach Werdegang und Arbeitsfeld pflegen wir verschiedene Ansätze, haben unterschiedliche Kompetenzprofile. Aber wie gehen die Kolleginnen und Kollegen vor? Wie würden sie denselben Text bearbeiten? Und warum? Durch die intensive gemeinsame Textarbeit und gegenseitige Beratung zu mitgebrachten Projekten können wir unsere Kompetenzen und unseren professionellen Horizont erweitern.

Format: Workshop und Erfahrungsaustausch

Zielgruppe: Freie Lektorinnen/Lektoren

Voraussetzungen: keine

Lernziel:

  • Verbesserungsimpulse für die eigene Arbeit, sowohl inhaltlich als auch organisatorisch und berufskundlich
  • die Arbeits- und die Herangehensweise der Kollegen und Kolleginnen kennenlernen
  • Verbesserung der Selbsteinschätzung und der Selbstsicherheit
  • intensivere Vernetzung im Kollegenkreis
  • Anregung zu mehr Austausch

 Programm:

  • Begrüßung und Einführung
  • Textarbeit in nach Arbeitsfeldern zusammengesetzten Kleingruppen an mitgebrachten Projekten
  • Erfahrungsaustausch
  • gegenseitige Beratung
  • Sammeln von übertragbaren Ergebnissen
  • Besprechung im Plenum

Programm zum Download

Methoden: gemeinsame Textarbeit, Erfahrungsaustausch, gegenseitige Beratung, Ergebnisdokumentation

Referentinnen:
Corina Alt (www.publicate.eu): Seit 2004 arbeite ich als Lektorin und Autorin für Verlage, Unternehmen und Agenturen. Meine inhaltlichen Schwerpunkte sind Wirtschaft und Politik. Ich bin schon über zehn Jahre Mitglied im VFLL, ohne dieses Netzwerk und den Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen wäre meine Selbstständigkeit nicht gelungen.
Gesine Schröder: Ich bin seit 2007 freiberufliche Lektorin und Literaturübersetzerin und pflege einen intensiven kollegialen Austausch im VFLL sowie im VdÜ. Diesen Workshop sehe ich als Gelegenheit, das für die Übersetzungsarbeit so zentrale Format „Textwerkstatt“ in abgewandelter Form auch für die Lektoratsarbeit fruchtbar zu machen.

Termin:  17.2.2018, 11.00–18.00 Uhr

Ort: Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin, Tel. 030 692 45 38, www.lettretage.de

Teilnahmegebühr:

66 Euro für Mitglieder (VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher, Junge Verlagsmenschen)
89,10 Euro für Nichtmitglieder

Die Teilnahmegebühr ermäßigt sich auf die Hälfte bei Nutzung der Bildungsprämie. Nähere Informationen unter: www.bildungspraemie.info

Verpflegung:
9 Euro; enthalten sind Kaltgetränke, Kaffee, Tee, Plätzchen
Ein Mittagessen in einem der umliegenden Restaurants kann organisiert werden.

Gesamtbetrag:
75 Euro für Mitglieder
98,10 Euro für Nichtmitglieder

Anmeldung:
Mit dem Online-Anmeldeformular oder über das Anmeldeformular bei:

Silke Leibner, Sonntagstraße 10, 10245 Berlin, info@silbenschliff.de

oder direkt auf der VFLL-Website: www.vfll.de/veranstaltungskalender/

Anmeldeverfahren: Anmeldung – Rechnungsstellung nach Anmeldeschluss – Zahlung nach Rechnungserhalt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Anmeldeschluss:  17.1.2018

Hinweise:
Bitte senden Sie uns bis zum 03.02.2018 einen Text aus Ihrem Arbeitsalltag zu, den Sie in der Gruppe bearbeiten möchten. Näheres dazu in der Teilnahmebestätigung.
Wenn Sie am Laptop arbeiten möchten, können Sie ihn gern mitbringen; WLAN ist in der Lettrétage verfügbar.