Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Büchergutscheine für bedürftige Kinder diskussionswürdig

PDF-Download

 

Als interessanten Ansatz hat der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) die Vergabe von Büchergutscheinen an Kinder aus Hartz-IV-Familien bezeichnet. „Wir wissen schon lange, dass vor allem finanziell schlecht gestellte Familien im Bildungsbereich benachteiligt sind“, sagt Klaus Lange, Erster Vorsitzender des VFLL. „Büchergutscheine können hier durchaus helfen.“

Wichtig sei jedoch zum einen, dass die Bons angemessenen Datenschutzkriterien entsprechen, also anonym bleiben und nicht als Sonderaktion zu erkennen seien. Eine Stigmatisierung müsse unbedingt vermieden werden.

Zum anderen gelte es, solche Aktionen so zu gestalten, dass die Buchpreisbindung gewahrt bleibe. Das ist nach Angaben des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels durchaus möglich, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden.

Hintergrund ist die Aktion eines Buchhändlers aus dem schwäbischen Langenau, der in Absprache mit dem Landratsamt 167 Kindern aus Hartz-IV-Familien 10-Euro-Büchergutscheine gespendet hatte. Die Anonymität blieb dem Händler zufolge gewahrt. Sachbearbeiter in den Behörden, die ohnehin mit den Empfängern in Kontakt sind, leiteten die Gutscheine weiter; sie unterscheiden sich äußerlich nicht von üblichen Geschenkgutscheinen.

Es handle sich zwar sicherlich auch um eine PR-Aktion eines Kaufmanns, fügt VFLL-Sprecher Dirk Müller hinzu. Dagegen sei jedoch nach dem Prinzip „Tu Gutes und rede darüber“ wenig einzuwenden.

„Zu sehr niedrigen Preisen können die Verlage ihre Bücher nicht abgeben, dafür steckt in ihnen zu viel hoch qualifizierte Arbeit“, gibt Müller zu bedenken. „Deshalb sind sie für sozial Schwache leider oft unerschwinglich.“ Wenn aber Kaufleute und Sponsoren Aktionen starten, um Bedürftige – insbesondere Kinder – an Bildungsgütern teilhaben zu lassen, sei das grundsätzlich zu begrüßen.

dml/ch/kml

Links zum Hintergrund:

www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Gehandelt-in-Sachen-Bildungsoffensive;art4299,751207

www.buchmarkt.de/content/45068-buch-bildungsgutscheine-von-buchhaendlern-an-hartz-iv-empfaenger-unter-bestimmten-bedingungen-moeglich.htm

Rückfragen richten Sie bitte an:

Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)
Pressestelle
Dirk Müller M. A.
Heinrichstr. 16
38106 Braunschweig
Tel. 05 31.2 25 86 13
E-Mail: presse@vfll.de
www.vfll.de