Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Einladung an die Presse: 14. Lektorentage zum Thema „Qualität im (Self-)Publishing“

Köln, 31. August 2015

Dank Selfpublishing entsteht eine neue Vielfalt im Textuniversum, Autoren bereichern als eigenständige Verleger den Markt. Selfpublishing ist ein Phänomen, mit dem sich gerade auch Verlage und Agenturen zunehmend auseinandersetzen müssen – nie zuvor war es so einfach, die eigenen Texte zu veröffentlichen, egal ob Buch, (Blog-)Artikel oder Werbematerial. Doch wie steht es um die Qualität dieser Publikationen? Und wie kann eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Selfpublishern und Lektoren aussehen?

Der Lektorenverband VFLL lädt Tagungsteilnehmer und Interessierte zu einer Podiumsdiskussion über das Thema „Qualität im (Self-)Publishing“ ein. Die Podiumsdiskussion findet am Samstag, dem 12. September statt. Sie bietet Einblicke sowohl ins Selfpublishing als auch in die vielfältige Arbeit freiberuflicher Lektorinnen und Lektoren.

Auf dem Podium im Tagungshaus des CJD Bonn (Graurheindorfer Str. 149) diskutieren von 10:15 bis 12 Uhr:
- Markus Hartmann, Interims-CEO der Selfpublishing-Plattform epubli.de
- Regina Mengel, Autorin und Selfpublisherin, Gründungsmitglied von „Qindie – das Autorenkorrektiv“
- Wolfgang Tischer, Journalist und Literaturkritiker, Gründer von literaturcafe.de
- Holger Klein, Pressesprecher des regionalen Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS)
- Detlev Stamm, Etat Director der B2B-Agentur Zink und Kraemer AG
Die Moderation übernimmt die Journalistin und PR-Texterin Sabine Olschner.
Die Diskussion ist Teil der öffentlichen VFLL-Fachtagung, die sich an Text- und Medienschaffende aller Branchen richtet.

Weitere Programmpunkte der vom 11. bis zum 13. September stattfindenden Lektorentage sind Fortbildungen und ein Netzwerktreffen am Freitagabend. Am Sonntag folgt die VFLL-interne Mitgliederversammlung. Die Lektorentage finden einmal jährlich an wechselnden Orten statt. Nähere Informationen im Internet: www.vfll.de/lektorentage-2015-in-bonn

Die Tagung ist bereits ausgebucht. Herzlichen Dank für die Zusendung eines Belegexemplars (PDF/Print) bzw. Links nach Veröffentlichung!

Informationen über den Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren
Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) ist einer der größten Berufsverbände für Textdienstleistungen und Mitglied im Deutschen Kulturrat. Er wurde im Jahr 2000 gegründet. Der Lektorenverband ist Netzwerk, Veranstalter von Fortbildungen und berufliche Interessenvertretung. Seine Fachpublikation „Leitfaden Freies Lektorat“ ist in der 10. Auflage verfügbar. VFLL-Mitglieder treffen sich auf den Lektorentagen und bundesweit in elf Regionalgruppen.

 

www.facebook.com/lektorenverband
www.twitter.com/lektorenverband
Blog: www.lektorenverband.de
Datenbank mit Profilen von Mitgliedern: www.lektoren.de

 

Pressekontakt

Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

Inga Beißwänger (Pressereferentin)

Auf dem Heidenberg 19

50735 Köln

Tel.: 0221 16837167

Mobil: 0176 96346104

presse@vfll.de