Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Illustratoren und Lektoren laden zur ersten gemeinsamen Messeveranstaltung ein

PDF-Download

 

Bottrop, 12. März 2010 – Zur diesjährigen Leipziger Buchmesse wird es die erste gemeinsame Podiumsveranstaltung der Illustratoren Organisation (IO) und des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) geben. „Gute Bücher – (k)ein Gewinn?“, so der Titel der Diskussion am Freitag, dem 19. März 2010, von zehn bis elf Uhr. Momo Evers (VFLL), Juliane Wenzl (stellvertretende Vorsitzende IO) und Ulrich Sandten (Cheflektor bei Vieweg+Teubner/Springer Fachmedien) rücken „die Zusammenarbeit von Illustrator, Lektor und Verlag, die Selbstausbeutung auf hohem Niveau zu (un-)gunsten der Qualität“ sowie „die (un-)mögliche Entdeckung des Königswegs“ ins Blickfeld. Moderation: Henry Steinhau, Journalist. Ort: Leseinsel Kunst + Design, Halle 3 G 500.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an die

VFLL-Pressestelle
Susanne Schmidt
Tel.: 0 20 41.77 36 78
Fax: 0 20 41.77 36 36
E-Mail: presse@vfll.de

Der gemeinsame Stand des VFLL und der BücherFrauen auf der Buchmesse: Halle 5 C 309.