Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Workshop „Vom Autorenbriefing bis zu den Druckdaten“ - Basiswissen Herstellung für Lektorinnen und Lektoren

Programm zum Download

Welche technischen Tipps und Hinweise kann ich meinem Autor / meiner Autorin schon im Vorfeld geben, um sicherzustellen, dass ich ein möglichst sauberes Manuskript erhalte? Wie bereite ich selbst das Manuskript für den Satz auf und was ist dabei zu beachten? Die Dozentin klärt mit den Teilnehmer/-innen die wichtigsten Fragen zu Typografie, Seitengestaltung, Satzprozesse sowie Repro/Bildbearbeitung und zeichnet den Weg vom Rohmanuskript bis hin zu den fertigen Daten nach, so wie sie idealerweise in den Satz gehen sollten.

Format: eintägiges Seminar, das je nach Bedarf und Gruppenstärke auch Workshop-Elemente enthalten kann
Zielgruppe: freie Lektorinnen und Lektoren
Voraussetzungen: keine
Lernziel: Die formale/technische Arbeit am Manuskript für alle Beteiligten vereinfachen, Problemen und Unstimmigkeiten vorbeugen und damit Zeit sparen.

Programm:

  • Begrüßung und Einführung
  • Wie liest man und welche Auswirkungen hat das auf die Gestaltung?
  • Typografische Grundlagen – mit Fachbegriffen versiert umgehen
  •  Satzarten
  • Typografische Sünden
  • Satzprozesse und Automatisierung → Muss ich das als Lektorin/Lektor im Vorfeld wissen?
  • Wissenswertes zu Bilddaten, die z.B. von den Autoren geliefert werden
  • Kleiner Ausblick in die medienneutrale Datenhaltung: Spielen die Schlagworte „XML“, „datenbankgestütztes Publizieren“, „elektronische Mehrfachverwertung“ eine Rolle?
  • Umgang mit Word-Formatvorlagen
  • MS Word als „Satzsystem“
  • Literaturempfehlungen

    Methoden: Vortrag, Fragestunde, ggf. auch Einzelarbeit und/oder Gruppenarbeit

    Referentin:
    Heike Praetor ist seit 2010 mit einem Herstellungsbüro in Berlin selbstständig und arbeitet für verschiedene Verlage, Museen, Theater und Unternehmen. Davor war sie in verschiedenen Verlagen als Herstellerin bzw. 10 Jahre als Herstellungsleiterin angestellt tätig. Durch die verschiedenen Profile ihrer Arbeitgeber hat sie Erfahrungen in einem breiten Produktionsspektrum erworben.
    Seit 2010 beschäftigt sie sich darüber hinaus mit Mediation in beruflichen Zusammenhängen (Mediatorin BM). Als Trainerin für Seminare rund um Herstellungsfragen (Produktion, Projektmanagement, Einkaufssteuerung) ist sie seit 1999 tätig; seit 2012 auch für den Bereich Kommunikation in konflikthaften Situationen. Heike Praetor, www.pp030.de

    Termin: 10. November 2018, 10.00–18.00 Uhr
    Ort: Jugendherberge Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln, 0221/97651349
    www.koeln-riehl.jugendherberge.de

    Teilnahmegebühr:
    Bis 11 Teilnehmer 169,00 Euro für Mitglieder
    (VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher, Junge Verlagsmenschen); 228,00 Euro für Nichtmitglieder.
    Ab 12 Teilnehmer 149,00 Euro für Mitglieder (VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher, Junge Verlagsmenschen); 201,00 Euro für Nichtmitglieder.
    Die Teilnahmegebühr ermäßigt sich auf die Hälfte bei Nutzung der Bildungsprämie. Nähere Informationen unter: www.bildungspraemie.info

    Anmeldung:
    Mit dem Online-Anmeldeformular oder dem Print-Anmeldeformular bei Nadja Prinz, Johannes-Müller-Str. 4, 50735 Köln, seminar@fremdsprachenlektorat.koeln, Tel.-Nr. 0221-9901954
    Anmeldeverfahren: Anmeldung – Rechnungsstellung nach Anmeldeschluss – Zahlung nach Rechnungserhalt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

    Anmeldeschluss:  07.09.2018

    Hinweise:
    Beim Thema „Word-Formatvorlage“ wird es eine beispielhafte Demonstration inkl. Datenimport in InDesign geben. Sollten Sie Ihren Laptop mitbringen, können Sie (im Rahmen des zeitlich Machbaren) auch selbst eine einfache Formatvorlage erstellen.
    Sofern Sie konkrete Fragen haben, deren Behandlung Sie im Rahmen des Seminars wünschen, wäre es ideal, diese vorab per E-Mail an Heike Praetor zu schicken (mail@pp030.de), sodass die Beantwortung vorbereitet werden kann.