Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Akquise leicht(er) gemacht – Service Design im freien Lektorat

Online-Seminar

Programm zum Download

Wie können wir auf kreative, experimentierfreudige und unterhaltsame Weise unsere Akquise und unser Portfolio verbessern? Damit beschäftigen wir uns in diesem Online-Seminar. Aus dem Service Design nutzen wir die Elemente Research, Ideation und Prototyping. Anhand deren Dreiklang erforschen wir, a) wie sich die eigene Dienstleistung aus der Perspektive der Nutzer*innen anfühlt, b) wie Sie sie sinnvoll und begehrenswert gestalten können und c) welche Prozesse und Strukturen wirkungsvoll sind.  Der Workshop richtet sich an freie Lektor*innen, die ihre Dienstleistungen noch näher an ihre Zielgruppe(n) heranbringen möchten, um sie so besser und auch leichter verkaufen zu können. 
Über Service Design
Service Design ist eine interdisziplinäre, ganzheitliche Methode, die zum agilen Arbeiten gehört. Unternehmen setzen sie für vielfältige Zwecke und Ziele ein: Sie entwickeln mit ihr Produkte und Dienstleistungen, die die Kundschaft nicht nur liebt, sondern auch gerne nutzt. Außerdem finden sie mit ihr neue und/oder innovative Geschäftsmodelle oder sie verwenden sie, wenn Teams kooperieren sollen, also dann, wenn in komplexen Projekten Mitarbeiter*innen unterschiedlicher Abteilungen an einer Lösung arbeiten

Format: Interaktives Online-Seminar
Zielgruppe: Freie Lektor*innen
Voraussetzungen: keine
Lernziel: Befähigung zur Anwendung des Services Designs in Ihrer Akquise und für die Verbesserung Ihres Portfolios

Programm:

  • Begrüßung und Einführung - Recherche (genaueres Verstehen des Problems, Sammeln und Visualisierung relevanter Daten, Einnehmen verschiedener Perspektiven) 
  • Ideation (Überführung gewonnener Erkenntnisse in ein tieferes Verständnis für die Bedürfnisse der Zielgruppe, spezifischere Betrachtung des Problems, Erarbeitung zentraler Einsichten und Generierung möglichst vieler Lösungen, unzensiertes Erlauben kreativer und ungewöhnlicher Ansätze)
  • Prototyping (Lösungsideen priorisieren und in Prototypen testen, erfolgversprechende Ansätze weiterverfolgen, andere fallen lassen)
  • Abschluss 

    Methoden: Vortrag, Gruppenarbeit, Übung
    Referent: Luca Curella, www.reinblau.coop  

    Termin: Fr, 26.6.2020, 10.00–12.30 Uhr / Pause / 13.30–16.00 Uhr
    Teilnahmegebühr:
    125 Euro für Mitglieder*; 169 Euro für Nichtmitglieder
    *VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher-Verband, JVM, ATICOM
    Die Teilnahmegebühr ermäßigt sich auf die Hälfte bei Nutzung der Bildungsprämie. Nähere Informationen unter: www.bildungspraemie.info 
    Anmeldung:
    Mit dem beiliegenden Anmeldeformular bei Silke Leibner, Sonntagstraße 10, 10245 Berln, silke.leibner@vfll.de, T. 030 70 08 35 03, oder online

    Anmeldeverfahren: Anmeldung – Rechnungsstellung nach Anmeldeschluss – Zahlung nach Rechnungserhalt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

    Anmeldeschluss: 11. Juni 2020

    Technische Voraussetzungen:
    Um an dem Online-Seminar teilzunehmen, benötigen Sie einen Rechner oder ein Mobilgerät mit stabiler Internetverbindung, Lautsprecher oder Kopfhörer und ein Mikrofon bzw. ein Headset für die Audio-Übertragung. Alternativ können Sie sich auch per Telefon einwählen, was jedoch weniger zu empfehlen ist, da Sie ggf. bei den Übungen/Gruppenarbeiten nicht alles mitbekommen.
    Das Online-Seminar wird mit den Tools Zoom und Miro durchgeführt. Details und Zugangsdaten zum Onlineseminar sowie Infos zum Zugang der Tools erhalten Sie im unmittelbaren Vorfeld der Schulung in einer separaten E-Mail.
    Bitte beachten Sie, dass die Buchung nur die in der Anmeldung aufgeführten Personen zur Teilnahme an dem Webinar berechtigt.