Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Sach- und Fachtexte lektorieren

Programm zum Download

Nichtfiktionale Texte stammen häufig von Autoren und Autorinnen, die nicht hauptberuflich Bücher schreiben. Umso mehr müssen Sie als Lektorin/Lektor dafür sorgen, dass die – mitunter komplexen – Informationen so vermittelt werden, dass die Leser/-innen sie problemlos aufnehmen können. Auf die Zielgruppe abgestimmte Inhalte, ein klar erkennbarer roter Faden und vor allem eine verständliche Sprache sind die entscheidenden Qualitäts­kriterien für jeden Sach- und Fachtext.
In diesem Seminar erhalten Sie schnell umsetzbares Handwerkszeug für die Bearbeitung nichtfiktionaler Texte. Sie erfahren, wie Sie sich objektive Kriterien für die Beurteilung erschließen, konstruktiv mit Ihren Autoren und Autorinnen kommunizieren und gemeinsam den Leserinnen und Lesern den Zugang zu unbekannten und anspruchsvollen Inhalten erleichtern können.

Format: Seminar

Zielgruppe: Freie Lektorinnen/Lektoren

Voraussetzungen: Erfahrung mit der Bearbeitung von Sach- und Fachtexten ist hilfreich, aber keine Voraussetzung

Lernziel: Sie gewinnen Klarheit über die Anforderungen an nichtfiktionale Texte, mehr Sicherheit im Einschätzen der Textqualität und damit eine objektive Grundlage für fundiertes Textfeedback.

Programm:

  • Begrüßung und Einführung
  • Klarheit über die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe gewinnen
  • Anforderungen an Textsorte klären, objektive Beurteilungskriterien entwickeln
  • Texte systematisch auf 4 Ebenen bearbeiten
  • Verständlichkeit gezielt erhöhen
  • Autoren/Autorinnen briefen und Qualität sichern
  • Professionelles Textfeedback geben
  • Abschluss

Methoden: Methodischer Input, Übungen, Arbeit an Texten, Diskussion, Erfahrungs­austausch

Referentin: Irene Rumler, Lektorin, Systemischer Coach, www.irene-rumler.de

Termin: 16.7.2020, 10.00–17.00 Uhr/17.7.2020, 9.00-16.00 Uhr

Ort: Caritasverband Frankfurt e. V., Alte Mainzer Gasse 10, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069 2982-1210, E-Mail: anna.kemmerer@caritas-frankfurt.de, www.caritas-frankfurt.de/tagen 

Teilnahmegebühr:
10–12 Teilnehmer*innen: 366 Euro für Mitglieder*; 495 Euro für Nichtmitglieder;
13–14 Teilnehmer*innen: 305 Euro für Mitglieder*; 412 Euro für Nichtmitglieder;
15 Teilnehmer*innen: 245 Euro für Mitglieder*; 331 Euro für Nichtmitglieder
*(VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher-Verband, Junge Verlagsmenschen, Aticom)
Die Teilnahmegebühr ermäßigt sich auf die Hälfte bei Nutzung der Bildungsprämie. Nähere Informationen unter: www.bildungspraemie.info

Verpflegung: 58 Euro

Gesamtbetrag:
10–12 Teilnehmer*innen: 424 Euro für Mitglieder*; 553 Euro für Nichtmitglieder;
13–14 Teilnehmer*innen: 363 Euro für Mitglieder*; 470 Euro für Nichtmitglieder;
15 Teilnehmer*innen: 303 Euro für Mitglieder*; 389 Euro für Nichtmitglieder
(VFLL, VdÜ, BücherFrauen, io, Texterverband, Selfpublisher-Verband der, Junge Verlagsmenschen, ATICOM)

Anmeldung:
Mit dem Anmeldeformular bei Silke Leibner, Sonntagstraße 10, 10245 Berlin, silke.leibner@vfll.de, 030-70083503 oder mit dem Onlineformular
Anmeldeverfahren: Anmeldung – Rechnungsstellung nach Anmeldeschluss – Zahlung nach Rechnungserhalt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt

Anmeldeschluss: 10.7.2020

Hinweis:
Frau Rumler würde gerne an Textbeispielen arbeiten, die aus der Runde kommen. Deshalb das Angebot an alle: Schicken Sie ihr bis zum 13. Februar einen kurzen unbearbeiteten Textauszug – max. 6000 Anschläge, als Word-Datei – an mail@irene-rumler.de