Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Nachruf auf Hildegard Mannheims

Bild: © privat

Seit 2003 war Hildegard Mitglied im VFLL und engagierte sich viele Jahre lang als Sprecherin und als Delegierte der Regionalgruppe Köln/Bonn. Nach dem Konzept des „kollegialen Coachings“ entwickelte sie den „Workshop Textarbeit“, den sie seit 2006 ein- bis zweimal jährlich organisierte und leitete. Unvergessen sind die Tage, an denen wir zusammen mit ihr die Feinheiten und Tücken der deutschen Sprache diskutierten. Als für das Jahr 2015 die Ausrichtung der Lektorentage in Bonn anstand, war sie eine treibende Kraft im Organisationsteam und brachte mit ihrem beherzten Engagement die Planung und Umsetzung der Jahrestagung voran.

Hildegard war eine glühende Anhängerin gelebter Kollegialität, auch oder gerade unter uns Freelancern. Offener Austausch und gegenseitige Unterstützung lagen ihr ebenso am Herzen wie die Integration neuer Mitglieder oder die Mobilisierung von Kolleginnen und Kollegen im Dienste des Verbands. Bewundernswert waren ihre zupackende Art und ihre Gabe, die Dinge voranzutreiben und zu konkreten Ergebnissen zu führen. Dass sie dabei immer wieder auch denjenigen Mut gemacht hat, die sich eine Aufgabe vielleicht sonst nicht zugetraut hätten, war eine ihrer besonderen Stärken. Mit ihrer motivierenden und zugewandten Art, ihrer umfassenden Expertise und Erfahrung – in menschlicher wie beruflicher Hinsicht – hat sie vielen von uns mit gutem Rat zur Seite gestanden. Dafür, und für vieles andere mehr, sind wir zutiefst dankbar.

Zum virtuellen Kondolenzbuch im Lektorenblog