Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Bildungsmedien

Mit der digitalen Entwicklung entstand Ende des 20. Jahrhunderts eine große Vielfalt neuer Medienangebote für Bildung und Unterricht. Seither ist die Sammelbezeichnung Bildungsmedien gebräuchlich für alle gedruckten und digitalen Angebote, die das Lernen und Lehren unterstützen. Dazu gehören Schulbücher – in der Printausgabe und als E-Book mit Zusatzfunktionen – ebenso wie Arbeitshefte, Prüfungstrainer, Audiokurse, Unterrichtsfilme, Webinare, interaktive Lern- und Übungssoftware oder auch Lern-Apps für das Smartphone.

Neben Verlagen bieten auch Firmen, Vereine, Stiftungen, öffentliche Stellen und weitere Interessengruppen Bildungsmedien an – oft kostenlos im Internet. Besonders für den schulischen Einsatz solcher Medien stellt sich die Frage nach der Qualität, z. B. im Hinblick auf das didaktische Grundprinzip der multiperspektivischen Darstellung.

Maria Bley, www.redaktion-bley.de 

Profil im Lektorenverzeichnis