Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Gedankenstrich

Er steht paarweise oder alleine. Paarweise umschließt er Einschübe – oder Zusätze –, die hervorgehoben werden sollen. Einfach steht er, wenn etwas angehängt wird – eine Ergänzung oder ein Gedanke.

Der Gedankenstrich ist etwas anderes als der Bindestrich, auch wenn sie ähnlich aussehen. Der Gedankenstrich ist länger als der Bindestrich und hat davor und danach immer einen Abstand.

Word verwandelt einen Bindestrich, der ein Leerzeichen davor und danach hat, automatisch in einen Gedankenstrich, verlängert ihn also.

Einen Gedankenstrich kann man in Word auch durch die Kombination der Tasten „Strg“ und dem Minuszeichen auf dem Nummernblock rechts oben erzeugen. Oder man hält die Taste „Alt“ gedrückt und tippt auf dem Nummernblock die Zahlen „0150“.

Christiane Kauer, www.lektorat-kauer.de

Profil im Lektorenverzeichnis