Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Korrektorat gefällig?

Texte sind wie Häuser. Lange wird an ihnen gearbeitet, „Handwerker“ (Autoren und Lektoren) kümmern sich um jedes Detail; sie haben viel zu tun. Dann – kurz vor dem Einzug – sorgt eine Reinigungsfirma dafür, dass der Leser ins Text-Haus einziehen und sich wohlfühlen kann.

Korrektoren sind Raumpfleger und Aufräumer. Sie kümmern sich um das, was beim Lektorat stehengeblieben oder entstanden ist. Sie sorgen für das Tüpfelchen auf dem i.

Ist wirklich jedes Wort richtig geschrieben? Ist die Syntax korrekt? Was ist mit den Konjugationen und Deklinationen? Sind alle Anführungszeichen einheitlich? Hat der Autor die Satzzeichen sinnvoll verwendet?

Korrektoren räumen auf. Sie reinigen den Text, indem sie die Schreibweise von Wörtern vereinheitlichen, vor allem wenn die deutsche Rechtschreibung verschiedene Varianten erlaubt. Sie überprüfen die Silbentrennung am Zeilenende und kontrollieren die Wortzwischenräume. Manchmal treffen sie Hausbesetzer, Schusterjungen und Hurenkinder, wenn sie einzelne Zeilen unten und oben auf der Seite finden. Korrektoren überprüfen Verweise im Text.

Ja, das ist eine mühselige Reinigung des Text-Hauses. Aber das Aufräumen und Säubern hat ein Ziel: Der Leser soll sich im Text-Haus wohlfühlen.

Eva Maria Nielsen, www.lektoratderrotefaden.de

Profil im Lektorenverzeichnis