Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Semikolon

Auch häufig Strichpunkt genannt, was darauf hinweist, dass es ein Zwischending aus diesen beiden Satzzeichen ist. Es trennt etwas schwächer als ein Punkt, aber stärker als ein Komma.

Die Frage, wann ein Punkt abgeschwächt und ein Komma gestärkt werden soll, ist nicht leicht zu beantworten; weil man es nicht eindeutig festlegen kann und jeder es anders empfindet. Der Verfasser hat hier also mehr Freiheiten bei der Zeichensetzung.

Wer sich nicht vom eigenen Gefühl oder dem eigenen Geschmack leiten lassen möchte, kann den folgenden Empfehlungen nachgehen:

Ein Semikolon

  • kann einzelne Sinnabschnitte innerhalb einer Aufzählung abgrenzen oder
  • zwischen gleichrangigen Haupt- oder Teilsätzen stehen.

Christiane Kauer, www.lektorat-kauer.de

Profil im Lektorenverzeichnis