Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Vergleichslektorat

Das Vergleichslektorat beginnt meist mit der zweiten Druckfahne, nachdem die erste Fahne bereits korrigiert/lektoriert wurde. Hier ist nur abzugleichen, ob die Herstellung alle geforderten Änderungen korrekt ausgeführt hat. Falls nicht (eigentlich findet sich immer noch etwas), korrigiert die Vergleichslektorin/der Vergleichslektor die übersehenen Fehler und leitet die zweite Fahne wieder zurück an die Herstellung, die beim erneuten Einpflegen der Korrekturen eine dritte Fahne erstellt, die der Vergleichslektor dann wiederum mit der zweiten Fahne abgleichen.

Hat man es beispielsweise mit Lehrmaterial zu tun, beinhaltet das Druckerzeugnis meist auch Abbildungen, Tabellen, Übungsaufgaben, Formeln oder Merksätze, die inhaltlich mit dem Manuskript und mit den hochschul- oder verlagsindividuellen Layoutvorgaben abgeglichen werden müssen. Auch diese Aufgabe nennen manche Auftraggeber Vergleichslektorat (VGL) im Gegensatz zum Deutschlektorat (DL).

Sylvia Ederle, www.skript-express.de

Profil im Lektorenverzeichnis