Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Willkommen beim Lektorenverband

Suchen Sie hochqualifizierte Sprachdienstleister? Unter den mehr als 700 freiberuflichen Lektorinnen und Lektoren, die Mitglied im VFLL sind, finden Sie für alle Arbeiten am Text die richtige Frau oder den richtigen Mann. Zur Suche im VFLL-Lektorenverzeichnis

Möchten Sie wissen, was Lektorat ist und wozu es gebraucht wird? Wissenswertes rund um das Berufsbild Lektorat

Fragen Sie sich, wie freiberufliches Arbeiten funktioniert? Hinweise zur Selbstständigkeit

Arbeiten Sie freiberuflich als Lektorin oder Lektor? Dann haben wir Ihnen viel zu bieten! Zu den Vorteilen der Mitgliedschaft im Lektorenverband VFLL

Besuchen Sie auch unser Lektorenblog!

 


Der VFLL auf der Frankfurter Buchmesse

Vom 14. bis 18. Oktober findet die 67. Frankfurter Buchmesse statt und der VFLL ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Der Lektorenverband präsentiert sich mit einem eigenen Stand im Erdgeschoss der Halle 3, Standnummer 3.0.J28. Außerdem gibt es wieder das traditionelle Buchmessetreffen am Abend des ersten Messetages, am 14. Oktober um 19.00 Uhr im MoschMosch, Europa-Allee 20 in Frankfurt.

14. Lektorentage in Bonn

Vom 11. bis 13. September 2015 (Freitag bis Sonntag) finden die 14. Lektorentage in Bonn statt. Die Jahrestagung des VFLL hat das Thema „Qualität im (Self-)Publishing“ und richtet sich an Text- und Medienschaffende für Verlage und Agenturen. Die Veranstaltungen am Freitagabend (Netzwerktreffen) und Samstag (Podiumsdiskussion und Seminare) sind öffentlich. Am Sonntag sind alle VFLL-Mitglieder eingeladen, an der Mitgliederversammlung teilzunehmen.

Zum Programm

Zur Presseeinladung

 

 

Der Ratgeber: vom Schmuddelkind zum Musterknaben

Welche Bedeutung hat die Buchmarke? Dieser Frage geht Georg Kessler am Beispiel der Ratgeberliteratur nach. Der frühere GuU-Programmgeschäftsführer liefert zahlreiche Ideen, unter anderem für die Gestaltung und strategische Ausrichtung von Ratgebern. Diese – oft gering geschätzte – Warengruppe ist die zweitwichtigste nach der Belletristik, schon allein deshalb lohnt es sich, mehr darüber zu erfahren.

Zur Rezension

Fortbildung: EPUB-E-Books aus Word und InDesign

Foto: Fotolia

Wie wird ein Dokument zum E-Book? Mit dieser Frage beschäftigte sich – in Theorie und Praxis – die VFLL-Fortbildung „EPUB-E-Books aus Word und InDesign“. Technische Tücken und unterschiedliche E-Reader machen die Sache nicht ganz so einfach. Ein Teilnehmer berichtet.

Zum Lektorenblog

Recherchieren wie die Profis

Auch Bücher, die nicht unmittelbar an Lektoren gerichtet sind, können wichtige Tipps für ihre Arbeit enthalten. „Recherchieren“ von Markus Kaiser zählt zu diesen Titeln. Darin gibt der Autor dem Leser viele praktische Werkzeuge an die Hand, die die Überprüfung von Informationen erleichtern.

 

Zur Rezension

Außergewöhnliche Übersetzung

Färöisch ist nicht gerade eine weitverbreitete Sprache. Trotzdem finden sich für färöische Autoren gelegentlich Übersetzer, Verlage und Leser – zum Glück und mit Erfolg: Das Buch „Tanz auf den Klippen“ von Sólrún Michelsen ist gerade für die Hotlist 2015 der unabhängigen Verlage nominiert worden. Dr. Inga Meincke erzählt in der Blog-Rubrik „Und was machst du so?“, auf welchem außergewöhnlichen Wege sie zur Übersetzung kam und wie diese schließlich zum Buch wurde.


Zum Lektorenblog

Das „Handbuch“ – für Autoren mit Ambitionen

Seit 30 Jahren ist das „Handbuch“ Begleiter für Autorinnen und Autoren auf ihrem Weg zur Veröffentlichung. Die aktuelle achte Auflage behandelt Themen wie Selfpublishing, Literaturagenturen, Rechtliches und Soziales. Ein Kapitel widmet sich außerdem der Zusammenarbeit zwischen Autoren und freien Lektoren.

Zur Rezension

Neue Blog-Rubrik: „Und was machst du so?“

Freie Lektorinnen und Lektoren bearbeiten Texte für unterschiedlichste Medien und Branchen. Doch das ist nicht alles: Viele bieten zusätzliche Leistungen an, etwa Projektmanagement, Schreiben, Übersetzen oder Autorenbetreuung. In der neuen Blog-Rubrik „Und was machst du so?“ zeigen VFLL-Mitglieder anhand eines Projekts ihre vielfältige Arbeit.

Zum Lektorenblog

Übersetzerbarke 2015 an Elke Schmitter

Der Verband deutschsprachiger Literaturübersetzer (VdÜ) zeichnet in diesem Jahr die Literaturkritikerin und Autorin Elke Schmitter mit der Übersetzerbarke aus. „Seit mehr als zwanzig Jahren demonstriert Elke Schmitter mit großer Differenziertheit und Selbstverständlichkeit, dass die Betrachtung des übersetzerischen Schaffens zur Literaturkritik gehört und diese weiterbringt“, begründet der Verband seine Entscheidung. Der undotierte Preis wird am 14. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse übergeben.

VFLL-Lektorenverzeichnis online

Unter der Adresse www.lektoren.de hat der VFLL sein neues Lektorenverzeichnis veröffentlicht. Noch nie war es so einfach, die passenden Textdienstleister zu finden.

www.lektoren.de

VFLL veröffentlicht neuen Leitfaden

Lektorenverband bringt neuen Leitfaden heraus

In der 10., völlig neu bearbeiteten und stark erweiterten Auflage seines Leitfadens Freies Lektorat stellt der Lektorenverband die vielfältigen Arbeitsfelder des heutigen Lektorats vor, gibt Tipps für die freiberufliche Arbeit von Textdienstleistern und informiert über Fortbildungsmöglichkeiten. Von der Akquise bis zum Zahlungseingang wirft der Leitfaden einen Rundumblick auf die Anforderungen der Freiberuflichkeit, beleuchtet den Wandel in der Buchbranche und zeigt neue Wege und Arbeitsfelder auf.

Details und Bestellung