Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Willkommen beim Lektorenverband

Suchen Sie hochqualifizierte Sprachdienstleister? Unter den mehr als 700 freiberuflichen Lektorinnen und Lektoren, die Mitglied im VFLL sind, finden Sie für alle Arbeiten am Text die richtige Frau oder den richtigen Mann. Zur Suche im VFLL-Lektorenverzeichnis

Möchten Sie wissen, was Lektorat ist und wozu es gebraucht wird? Wissenswertes rund um das Berufsbild Lektorat

Fragen Sie sich, wie freiberufliches Arbeiten funktioniert? Hinweise zur Selbstständigkeit

Arbeiten Sie freiberuflich als Lektorin oder Lektor? Dann haben wir Ihnen viel zu bieten! Zu den Vorteilen der Mitgliedschaft im Lektorenverband VFLL

Besuchen Sie auch unser Lektorenblog!

 


Neue Blog-Rubrik: „Und was machst du so?“

Freie Lektorinnen und Lektoren bearbeiten Texte für unterschiedlichste Medien und Branchen. Doch das ist nicht alles: Viele bieten zusätzliche Leistungen an, etwa Projektmanagement, Schreiben, Übersetzen oder Autorenbetreuung. In der neuen Blog-Rubrik „Und was machst du so?“ zeigen VFLL-Mitglieder anhand eines Projekts ihre vielfältige Arbeit.

Zum Lektorenblog

14. Lektorentage in Bonn: „Qualität im (Self-)Publishing“

Vom 11. bis 13. September 2015 (Freitag bis Sonntag) finden die 14. Lektorentage in Bonn statt. Die Jahrestagung des VFLL hat das Thema „Qualität im (Self-)Publishing“ und richtet sich an Text- und Medienschaffende für Verlage und Agenturen.

Mehr

Books & Bookster

Eine Schönheit, von innen wie von außen – das ist „Books & Bookster“. Die Print-Ausgabe hat es in die Auswahl der „Schönsten Bücher 2015“ geschafft. Und auch inhaltlich weiß das Werk zu überzeugen. Der Frankfurter Journalist und Corporate Publisher Martin Schmitz-Kuhl diskutiert in zwölf Gesprächen mit Verlegern, Buchhändlerinnen, Self Publishern, Wissenschaftlern und anderen Experten der Branche die Zukunft des Buches.

Zur Rezension

Übersetzerbarke 2015 an Elke Schmitter

Der Verband deutschsprachiger Literaturübersetzer (VdÜ) zeichnet in diesem Jahr die Literaturkritikerin und Autorin Elke Schmitter mit der Übersetzerbarke aus. „Seit mehr als zwanzig Jahren demonstriert Elke Schmitter mit großer Differenziertheit und Selbstverständlichkeit, dass die Betrachtung des übersetzerischen Schaffens zur Literaturkritik gehört und diese weiterbringt“, begründet der Verband seine Entscheidung. Der undotierte Preis wird am 14. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse übergeben.

Der Teufel steckt buchstäblich im Detail

Freie Lektorinnen und Lektoren sind oft mit Fragen der Typografie konfrontiert – sei es bei der Schlussredaktion von Zeitschriften, sei es beim Lektorat für publikationsunerfahrene Institutionen, sei es bei der Beratung von Self Publishern und natürlich auch beim eigenen Satz von Publikationen. Das betrifft sowohl die Makrotypografie – das Layout – als auch die Mikro- oder Detailtypografie.
Zu letzterer hat der für seine Buchgestaltungen bekannte und vielfach ausgezeichnete Schweizer Typograf Jost Hochuli bereits 1987 ein Büchlein verfasst, das er 2001 überarbeitet hat und das nun in einer erneut überarbeiteten und um zusätzliche Beispiele erweiterten Auflage vorliegt.

Zur Rezension

VFLL-Lektorenverzeichnis online

Unter der Adresse www.lektoren.de hat der VFLL sein neues Lektorenverzeichnis veröffentlicht. Noch nie war es so einfach, die passenden Textdienstleister zu finden.

www.lektoren.de

VFLL veröffentlicht neuen Leitfaden

Lektorenverband bringt neuen Leitfaden heraus

In der 10., völlig neu bearbeiteten und stark erweiterten Auflage seines Leitfadens Freies Lektorat stellt der Lektorenverband die vielfältigen Arbeitsfelder des heutigen Lektorats vor, gibt Tipps für die freiberufliche Arbeit von Textdienstleistern und informiert über Fortbildungsmöglichkeiten. Von der Akquise bis zum Zahlungseingang wirft der Leitfaden einen Rundumblick auf die Anforderungen der Freiberuflichkeit, beleuchtet den Wandel in der Buchbranche und zeigt neue Wege und Arbeitsfelder auf.

Details und Bestellung