Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

 

Werbelektorat

In einem typischen Werbelektorat werden unter anderem Anzeigen, Produkt- und Imagebroschüren, Anschreiben und Antwortfaxe, Bestellanträge und Bankaufträge, Banner und ganze Internetseiten, Gebrauchsanweisungen und Datenblätter, Visitenkarten und Briefpapier, Beipackzettel und Patientenratgeber, Kataloge, Plakate sowie Geschäftsberichte lektoriert.

Die Vielfalt der zu bearbeitenden Werbemittel und Textformen entspricht der breiten Palette der Auftraggeber: Neben Werbe- und PR-Agenturen sind das Grafik- und Satzbüros, häufig auch Unternehmen oder Verbände.

Wegen der in aller Regel sehr anspruchsvollen Kundschaft ist für eine erfolgreiche Tätigkeit im Werbelektorat viel Erfahrung erforderlich. Die oft sehr kurzen Bearbeitungsfristen bei unregelmäßiger Auftragsvergabe stellen erhöhte Ansprüche und führen dazu, dass die in diesem Bereich üblichen vergleichsweise scheinbar üppigen Stundensätze nicht notwendigerweise auch ein hohes effektives Einkommen bedeuten.



Ausführliche Informationen zum Thema finden sich in der VFLL-Publikation „Leitfaden Freies Lektorat“.