Was ist Lektorat?

Lektorinnen und Lektoren optimieren Texte

Egal, um welches Thema es geht, die Herausforderungen im Lektorat sind immer dieselben: Texte sollen verständlich, gut lesbar, inhaltlich plausibel und formal richtig sein. Als kritisch-konstruktive Probeleser finden Lektorinnen und Lektoren die Schwachstellen in Texten, bevor es die Leserschaft tut. Dank ihrer Expertise rund um das geschriebene Wort stellen sie die richtigen Fragen und schlagen die passenden Lösungen vor. Ebenso regelkundig wie pragmatisch optimieren sie Texte, bis diese reif für die Veröffentlichung sind.

Was bedeutet Lektorat?

Lektorieren bedeutet, Texte sorgfältig zu prüfen.

Wer braucht ein Lektorat?

Prinzipiell alle, die für ihren guten Ruf oder ihr Geschäft Texte publizieren.

Wie arbeiten Lektorinnen und Lektoren?

Fantasie und Sprachgefühl sind schön und gut, können aber erworbenes Wissen um die Regeln von Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung nicht ersetzen.

Wer lektoriert?

Wer sich auf dem Textmarkt behauptet, hat so gut wie immer eine akademische Ausbildung.

Haben Sie alle in Ihrer Zielgruppe im Blick?

Es lohnt sich, über einen geschlechtergerecht formulierten Text nachzudenken.

Wie findet man Lektorinnen und Lektoren?

Es lohnt sich, bei der Auswahl der Angebote für Textdienstleistungen genau hinzusehen.

Honorare im Lektorat

Freie Lektorinnen und Lektoren berechnen ihre Dienstleistung entweder nach der in Anspruch genommenen Arbeitszeit oder nach der Textmenge.

Lektorat von A bis Z

Wichtige Begriffe aus der Textwelt von Profis erklärt