Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL)

Herzlich willkommen beim Lektorenverband! Richtig gelesen, in diesem Fall schreiben wir „willkommen“ weiterhin klein.

 
 

 

Möchten Sie wissen, was Lektorat ist und wozu es gebraucht wird? Wissenswertes rund um das Berufsbild Lektorat

Suchen Sie hochqualifizierte Sprachdienstleister? Unter den freiberuflichen Lektorinnen und Lektoren, die Mitglied im VFLL sind, finden Sie für alle Arbeiten am Text die richtige Frau oder den richtigen Mann. Zur Suche im VFLL-Lektorenverzeichnis www.lektoren.de

Arbeiten Sie freiberuflich als Lektorin oder Lektor? Dann haben wir Ihnen viel zu bieten! Zu den Vorteilen einer Mitgliedschaft im Lektorenverband

Besuchen Sie auch unser Lektorenblog!

 


1. Norddeutscher Leseförderkongress 2018

Vom 22. bis zum 25. Februar 2018 findet im Kinderliteraturhaus Lübeck der 1. Norddeutsche Leseförderkongress zum Thema „Geschichten öffnen Welten“ statt. Mit ihren Kooperationspartnern laden die Bücherpiraten zu einem branchenübergreifenden Treffpunkt für Kinder- und Jugendliteratur und Leseförderung ein. VFLL-Mitglieder zahlen einen um 20 Euro ermäßigten Tagespreis.

Programm und Anmeldung

Interview mit Organisatorin Lenara Sanders im Lektorenblog

VFLL auf den future!publish-Nachwuchstagen am 14./15. März

Lektorat – wäre das auch was für mich? Berufsanfänger, die sich diese Frage stellen, können auf den future!publish-Nachwuchstagen in das Arbeitsfeld reinschnuppern. Auf dieser zweitägigen Veranstaltung im Rahmen der Leipziger Buchmesse stellen die VFLL-Mitglieder Claudia Lüdtke und Susanne Zeyse die unterschiedlichen Arbeitsfelder freier und angestellter Lektoren vor und berichten aus ihrem Arbeitsalltag. Der Titel ihres Vortrags „Beruf für Sprachprofis mit Managementtalent“ deutet es schon an: Im Lektorat ist Vielseitigkeit gefragt. Neben weiteren Vorträgen im Programm: ein geführter Messerundgang mit der Gelegenheit, mit innovativen Köpfen der Branche ins Gespräch zu kommen. Anmeldeschluss für die Teilnahme an den future!publish-Nachwuchstagen ist der 8. März.

Programm und Anmeldung

Leipziger Buchmesse

Vom 15. bis 18. März öffnet die Leipziger Buchmesse 2018 ihre Tore. Der VFLL ist dort mit einem Stand vertreten. Schauen Sie vorbei: Sie treffen uns an Stand G309 in Halle 5!

Zum Programm der Leipziger Buchmesse

Lektorat von A bis Z

Das A und O im Lektorat

Was ist eigentlich eine Normseite? Was bedeutet nur dieses Deleatur-Zeichen? Wird bei Lektoratsarbeiten auch immer die Diskretion gewahrt? Ist Fehlerlosigkeit garantiert? Diese und andere Fragen stellen sich häufig bei der Zusammenarbeit mit freien Lektorinnen und Lektoren. In unserem kleinen Einmaleins des Lektorats versuchen wir, dies zu klären. Außerdem berichten wir stichwortartig über die wichtigsten Dinge rund um den Lektoratsalltag.

Zum Lektorat von A bis Z

Suchmaschinenoptimiert lektorieren

Nadel im Heuhaufen: Suchmaschinenoptimiert lektorieren

Texte so zu bearbeiten, dass andere Menschen sie gut lesen und verstehen können – das ist die Kernaufgabe im Lektorat. Aber wie müssen Texte gestaltet sein, um von Suchmaschinen gefunden auf der ersten Seite der Suchergebnisse angezeigt zu werden? Die Hannoveraner Werbelektorin und Texterin Andrea Görsch empfiehlt: „Kenne die Spielregeln der Maschine und schreibe für Menschen“.

Mehr dazu im Lektorenblog

Ausgebucht: Einsteigerseminar „Fit fürs Freie Lektorat“

VFLL-Einsteigerseminar

Welche Arbeitsfelder kommen für selbstständige Lektorinnen und Lektoren infrage? Wie schätze ich meinen Arbeitsaufwand und wie kalkuliere ich meine Honorare? Was ist bei der Auftragsakquise zu beachten? Diese und viele andere Fragen rund um die Freiberuflichkeit klärt das zweitägige Berufseinsteigerseminar. Achtung: Der Termin 16./17. März 2018 ist ausgebucht.

Zum Programm von „Fit fürs Freie Lektorat“

Interview im Lektorenblog: Eine Lektorin erzählt von ihren Erfahrungen mit dem Einsteigerseminar

VFLL öffnet sich für Kolleginnen und Kollegen im Nebenberuf

Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) wird zukünftig auch solche Textdienstleister aufnehmen, die das Freie Lektorat im Nebenberuf ausüben. Das hat die VFLL-Mitgliederversammlung am 10. September in Berlin-Wannsee beschlossen. Bislang war eine solche Anstellung nicht mit der Mitgliedschaft im Berufsverband vereinbar. In Zukunft gilt: VFLL-Mitglied werden kann, wer freiberuflich lektoriert, redigiert oder korrigiert; ob dies haupt- oder nebenberuflich geschieht, ist nicht entscheidend. Voraussetzung für die Aufnahme in den Berufsverband ist außerdem, dass die Lektorin oder der Lektor den Verhaltenskodex des VFLL anerkennt und fachliches Können nachweist. Details wird eine Aufnahmeordnung regeln. Einsteiger ohne einschlägige Berufspraxis können dem VFLL als Kandidatin oder Kandidat beitreten. Diese Neuerungen treten in Kraft, sobald das zuständige Registergericht die Satzungsänderung in das Vereinsregister eingetragen hat.

Zur Pressemitteilung

Setzer- und Lektoratswissen alltagstauglich verknüpft

Ralf Turtschi schließt eine Lücke im Bücherregal. In seinem Buch Zeichen setzen! Satz-, Begriffs- und Sonderzeichen richtig einsetzen gibt der gelernte Setzer sein umfangreiches Wissen weiter – und das in einer alltagstauglichen Form. Alle, die mit Texten zu tun haben, finden hier schnell Antwort auf mikrotypografische Fragen.

Weiterlesen

Honorare für freie Lektorinnen und Lektoren

Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Was kostet ein Lektorat? Wie kalkuliert ein freier Lektor? Wie viel Honorar kann ich fürs Lektorieren nehmen? Mit diesen und ähnlichen Fragen rund ums Honorar für freie Lektoren wenden sich sowohl Kunden als auch Verbandskollegen an den VFLL. Einen Überblick gibt die neue Seite Honorare für freie Lektoren. Im Leitfaden Freies Lektorat ist diesem elementaren Thema ein eigenes Kapitel gewidmet.